Coronavirus

Wichtige Informationen für Patienten zur Coronavirus-Infektion

Bevor Sie das Labor persönlich aufsuchen, bitten wir bei Infektionsverdacht vor der diagnostischen Abklärung einer etwaigen Coronavirus-Infektion unbedingt um telefonische Kontaktaufnahme (0721 6277-501). Nur so ist je nach Situation individuell eine entsprechende Beratung sowie die Festlegung des geeigneten Prozederes zu gewährleisten. Bei einem Besuch ohne vorbereitenden Telefonkontakt kann nicht ausgeschlossen werden, dass wir Ihren Fall zum Schutze anderer Patienten sowie unseres Personals zurückweisen müssen.

Coronavirus-Diagnostik (Covid-19)

Diese Laborleistung kann im GKV-Bereich nur für Patienten angefordert werden, die die Kriterien eines Verdachts- oder Erkrankungsfalls gemäß Falldefinition des Robert-Koch-Instituts (RKI) erfüllen:

  • Personen mit erfülltem klinischen Bild oder unspezifischen Allgemeinsymptomen UND Kontakt mit einem bestätigten Fall mit 2019-nCoV.
  • Personen mit erfülltem klinischen Bild UND Aufenthalt in einem Risikogebiet (Chinesische Provinz Hubei inkl. Stadt Wuhan und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang).

Als klinisches Bild gilt laut RKI ein akutes respiratorisches Syndrom jeder Schwere mit oder ohne Fieber.
Bei GKV-Patienten, die die Falldefinition nicht erfüllen, kann eine Untersuchung auf 2019-nCoV-RNA, falls gewünscht, als IGeL-Leistung durchgeführt werden (Kosten: 128,23 €).

Notfalltraining
04.03.2020 in Stuttgart

Wundversorgung
11.03.2020 in Karlsruhe

Datenschutz im Praxisalltag
18.03.2020 in Stuttgart

Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
25.03.2020 in Karlsruhe

Weitere Veranstaltungen

Fachinformationen und Infoschriften

TitelDownload
Alkoholmarker: Labordiagnostik bei Alkoholeinfluss
Erregerdiagnostik infektiös bedingter Arthritiden
Indikationsbezogene Ausnahmekennziffern im EBM
Lyme-Borreliose: Diagnose mittels PCR
Therapie der Borreliose
Calprotectin: Diagnose und Verlaufskontrolle entzündlicher Darmerkrankungen
CCP-Ak: Marker-Ak und Prognosefaktor bei rheumatoider Arthritis
Colistinspiegel-Bestimmung und Präanalytik
Cortisol im Speichel
D-Dimere: Effiziente Ausschlussdiagnostik bei Verdacht auf tiefe Beinvenenthrombose und Lungenembolie
Diabetes Typ 1: prädikative und diagnostische Bedeutung von Autoantikörpern gegen Insellzell-Antigene
Diagnostische Pfade
Dermatomykose-Erreger: Molekularbiologischer Nachweis
Drug Monitoring: Entnahmezeitpunkte zur Bestimmung der Medikamentenspiegel
Gestationsdiabetes: Abrechnungsziffern EBM für Screening
Gestationsdiabetes: S3 Leitlinie
Formel zur Abschätzung der glomerulären Filtrationsrate
Humane Papillomaviren (HPV): Patientenmanagement
Humane Papillomaviren (HPV): Pathogenese von Mund-, Rachen- und Analkarzinomen
Möglichkeiten und Grenzen des neuen iFOBT-Tests
Kreatinin Referenzbereiche
Kreatinin-Bestimmung: enzymatisch versus Jaffé
Zielwerte Lipidstoffwechsel gemäß aktueller Leitlinien
Massenspektrometrie: Methode und Anwendungen
Meldepflichtige Krankheitserreger gemäß Infektionsschutzgesetz
Meldepflicht: Änderungen im Infektionsschutz seit Juli 2017
Mutterschaftsvorsorge: Untersuchungen nach den Mutterschafts-Richtlinien
Mykoplasmen: Erreger von Urogenitalinfektionen
Norovirus: Klinik und Nachweis der RNA
NT-proBNP - wichtiger biochemischer Marker für Herzinsuffizienz
Phosphopilid-Antikörper-Syndrom (APS): ß2-Glykoprotein I- und Cardiolipin-Antikörper, Lupusantikoagulans
Postexpositionsprophylaxe: Untersuchungsprogramm bei einer mutmaßlichen Hepatitis B-, Hepatitis C-, HIV-Inokulation
Marker zur Diagnostik der Präeklampsie
Procalcitonin (PCT): ein Biomarker zur Diagnose und zum Monitoring der Sepsis
PROCAM-Score: Berechnung des Myokardinfarkt-Risikos
Intaktes Proinsulin: Ein Marker für die Insulinresistenz bei Typ 2 Diabetes
Prolactin
Labordiagnostik der Osteoporose
Screening auf oxidativen Stress: TAS und Malondialdehyd
Multiplex-PCR auf respiratorische Bakterien
Multiplex-PCR auf sexuell übertragbare Krankheiten (STD)
Thrombophilie-Diagnostik
Thrombose-Risikomutationen: Gentests auf Faktor V Leiden- und Prothrombin-Genmutation
Tumormarker: Empfehlungen zur Verwendung in der Diagnostik
Untersuchungsmaterialien Gynäkologie
Urinsediment: Bedeutung und Bestandteile
Seite drucken