Neuregelung bei Ausnahmekennziffern ab 01.04.2018
Im Deutschen Ärzteblatt, Jg. 115, Heft 1 - 2 vom 08.01.18 wurde der Beschluss des Bewertungsausschusses zur Änderung des EBM veröffentlicht. Demnach bleiben bei den Behandlungsfällen mit Ausnahmekennziffer ab 01.04.18 nur die genannten GOP bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt. Eine Übersicht der Untersuchungsindikationen mit den ausgenommenen GOP finden Sie hier.

25.04.2018 - Karlsruhe
Präanalytik, mit Laborführung

16.05.2018 - Stuttgart
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis

20.06.2018 - Karlsruhe
Kinesio Tape

04.07.2018 - Stuttgart
Medizinprodukte sicher betreiben und anwenden

11.07.2018 - Stuttgart
Hygiene in der Arztpraxis

Weitere Veranstaltungen

Fachinformationen und Infoschriften

TitelDownload
Alkoholmarker: Labordiagnostik bei Alkoholeinfluss
Erregerdiagnostik infektiös bedingter Arthritiden
Indikationsbezogene Ausnahmekennziffern im EBM
Lyme-Borreliose: Diagnose mittels PCR
Calprotectin: Diagnose und Verlaufskontrolle entzündlicher Darmerkrankungen
CCP-Ak: Marker-Ak und Prognosefaktor bei rheumatoider Arthritis
Colistinspiegel-Bestimmung und Präanalytik
Cortisol im Speichel
D-Dimere: Effiziente Ausschlussdiagnostik bei Verdacht auf tiefe Beinvenenthrombose und Lungenembolie
Diabetes Typ 1: prädikative und diagnostische Bedeutung von Autoantikörpern gegen Insellzell-Antigene
Diagnostische Pfade
Dermatomykose-Erreger: Molekularbiologischer Nachweis
Drug Monitoring: Entnahmezeitpunkte zur Bestimmung der Medikamentenspiegel
Gestationsdiabetes: Abrechnungsziffern EBM für Screening
Gestationsdiabetes: S3 Leitlinie
Formel zur Abschätzung der glomerulären Filtrationsrate
Humane Papillomaviren (HPV): Patientenmanagement
Humane Papillomaviren (HPV): Pathogenese von Mund-, Rachen- und Analkarzinomen
Möglichkeiten und Grenzen des neuen iFOBT-Tests
Kreatinin Referenzbereiche
Zielwerte Lipidstoffwechsel gemäß aktueller Leitlinien
Massenspektrometrie: Methode und Anwendungen
Meldepflichtige Krankheitserreger gemäß Infektionsschutzgesetz
Meldepflicht: Änderungen im Infektionsschutz seit Juli 2017
Mykoplasmen: Erreger von Urogenitalinfektionen
Norovirus: Klinik und Nachweis der RNA
NT-proBNP - wichtiger biochemischer Marker für Herzinsuffizienz
Phosphopilid-Antikörper-Syndrom (APS): ß2-Glykoprotein I- und Cardiolipin-Antikörper, Lupusantikoagulans
Postexpositionsprophylaxe: Untersuchungsprogramm bei einer mutmaßlichen Hepatitis B-, Hepatitis C-, HIV-Inokulation
Marker zur Diagnostik der Präeklampsie
Procalcitonin (PCT): ein Biomarker zur Diagnose und zum Monitoring der Sepsis
PROCAM-Score: Berechnung des Myokardinfarkt-Risikos
Intaktes Proinsulin: Ein Marker für die Insulinresistenz bei Typ 2 Diabetes
Prolactin
Labordiagnostik der Osteoporose
Screening auf oxidativen Stress: TAS und Malondialdehyd
Multiplex-PCR auf respiratorische Bakterien
Multiplex-PCR auf sexuell übertragbare Krankheiten (STD)
Thrombophilie-Diagnostik
Thrombose-Risikomutationen: Gentests auf Faktor V Leiden- und Prothrombin-Genmutation
Tumormarker: Empfehlungen zur Verwendung in der Diagnostik
Untersuchungsmaterialien Gynäkologie
Urinsediment: Bedeutung und Bestandteile
Seite drucken