Neuregelung bei Ausnahmekennziffern ab 01.04.18 und ab 01.07.18
Im Deutschen Ärzteblatt, Jg. 115, Heft 1 - 2 vom 08.01.18 wurde der Beschluss des Bewertungsausschusses zur Änderung des EBM veröffentlicht. Demnach bleiben bei den Behandlungsfällen mit Ausnahmekennziffer ab 01.04.18 nur die genannten GOP bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt. Eine Übersicht der Untersuchungsindikationen mit den ausgenommenen GOP finden Sie hier.

Dort finden Sie auch Erläuterungen zu der am 01.07.18 eingeführten neuen Ausnahmekennziffer 32004 "Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen Dauer, Dosierung und Art eines ggf. erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik vor erneuter Verordnung"

24.10.2018 - Stuttgart
Präanalytik mit Laborführung

24.10.2018 - Karlsruhe
Medizinprodukte in der Arztpraxis

07.11.2018 - Karlsruhe
Arbeitsschutz in der Arztpraxis

10.11.2018 - Karlsruhe
Ganztagesworkshop Praxismanagement

Weitere Veranstaltungen

AusnahmekennzifferIndikationDetails

Eine pdf-Version dieser Auflistung aller Ausnahmekennziffern finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Download:

* Der Komplex der Mutterschaftsvorsorge beinhaltet weiterhin die infektiologischen Untersuchungen auf Treponemen-Ak (GOP 01800), Röteln-Ak bzw. Röteln-IgM-Ak (01802 bzw.01803), HBsAg (01810), HIV-Ak (01811) und Chlamydia trachomatis (01816) als präventive Leistungen und Eingangs- bzw. Erstuntersuchungen. Diese Leistungen gehen nicht in die Ermittlung der individuellen Fallwerte mit ein, AKZ 32024 soll hier nicht gesetzt werden. AKZ 32024 zielt dagegen auf die Abklärung prä- und perinataler Infektionen bzw. der Abklärung etwaiger Neuinfektionen in graviditate und sollte in solchen Fällen zur Optimierung der individuellen Fallwerte stets eingetragen werden.

Untenstehende Gebührenordnungspositionen bleiben grundsätzlich bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt (siehe Details) Details
GOP:
* Der Komplex der Mutterschaftsvorsorge beinhaltet weiterhin die infektiologischen Untersuchungen auf Treponemen-Ak (GOP 01800), Röteln-Ak bzw. Röteln-IgM-Ak (01802 bzw.01803), HBsAg (01810), HIV-Ak (01811) und Chlamydia trachomatis (01816) als präventive Leistungen und Eingangs- bzw. Erstuntersuchungen. Diese Leistungen gehen nicht in die Ermittlung der individuellen Fallwerte mit ein, AKZ 32024 soll hier nicht gesetzt werden. AKZ 32024 zielt dagegen auf die Abklärung prä- perinataler Infektionen bzw. der Abklärung etwaiger Neuinfektionen in graviditate und sollte in solchen Fällen zur Optimierung der individuellen Fallwerte stets eingetragen werden.
32125
32880
32881
32882
Analyse:
präoperative Diagnostik
Laborpauschalen für Untersuchungen im Zusammenhang mit GOP 01732
32004 Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen Dauer, Dosierung und Art eines ggf. erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik vor erneuter Verordnung
32005 Antivirale Therapie der chronischen Hepatitis B oder C mit Interferon und/oder Nukleosidanaloga Details
GOP:
32058
32066
32070
32071
32781
32823
32827
Analyse:
Bilirubin gesamt
Kreatinin (Jaffe-Methode)
GPT
Gamma-GT
HbsAg
HBV-DNA oder HCV-RNA quantitativ
HCV-Genotyp
32006 Erkrankungen oder Verdacht auf Erkrankungen, bei denen eine gesetzliche Meldepflicht besteht oder MukoviszidoseDetails
GOP:
32172
32176
32177
32178
32179
32185
32186
32565
32566
32567
32568
32569
32570
32571
32574
32575
32576
32586
32587
32590
32592
32593
32600
32612
32613
32614
32615
32619
32620
32623
32624
32629
32630
32636
32640
32660
32662
32664
32680
32700
32705
32707
32721
32722
32723
32724
32725
32726
32727
32743
32745
32746
32747
32748
32749
32750
32760
32761
32762
32764
32766
32767
32768
32780
32781
32782
32783
32786
32789
32790
32791
32792
32793
32825
32829
32830
32833
32834
32835
32836
32837
32838
32839
32841
32842
Analyse:
Parasiten-Nachweis
Mykobakterien (Ziehl-Neelsen-Färbung)
Mykobakterien (Färbung mit Fluorochromen)
Protozoen (Giemsa-Färbung)
Kryptosporidien (Karbolfuchsin-Färbung)
Prozozoen (Heidenhain-Färbung)
Protozoen (Trichom-Färbung)
VDRL
TPHA/TPPA-Test
Treponemen-Ak
Treponema pallidum, Bestätigung (Blot, IIFT)
Toxoplasma-Ak Suchtest
Toxoplasma-Ak IgM quant.
Toxoplasma-Ak quantitativ
Röteln-Ak Immunoassay
HIV-1 oder HIV-1/2-Ak Immunoassay
HIV-2-Ak Immunoassay
Borrelia burgdorferi-Ak
Brucella-Ak
Coxiella burnetii-Ak
Legionellen-Ak
Leptospiren-Ak
Chlamydien-Ak (MIF)
HAV-Ak
HAV-IgM-Ak
HBc-Ak
HBc-IgM-Ak
HDV-Ak
HDV-IgM-Ak
Masernvirus-Ak
Mumpsvirus-Ak
Varicella-Zoster-Virus-Ak
Varicella-Zoster-Virus-IgM-Ak
Echinococcus-Ak
Toxoplasma-IgG-Ak Avidität
HIV-1, HIV-2-AK Westernblot
Borrelia-Ak Immunoblot
ähnliche Unters. wie 3260 – 32663
Parasiten-Ag Direktnachweis IFT
Bakterien-Ag Direktnachseis (Agglutination, Immunpräzipitation)
Shigatoxin
ähnliche Unters. wie 32702 – 32706
Sputum-, Bronchialsekret-Unters.
Stuhluntersuchung I
Stuhluntersuchung II
Blutkultur, aerob oder anaerob
Untersuchung von Liquor, Punktat, Biopsie, Bronchiallavage, Exzidat
Untersuchung von Abstrich, Exsudat, Sekret I
Untersuchung von Abstrich, Exsudat, Sekret I
kultureller Nachweis Borrelien
kultureller Nachweis Legionellen
kultureller Nachweis Leptospiren
kultureller Nachweis Mykobakterien
bakteriologische Untersuchung in vivo
bakterielle Toxine mittels Zellkultur
Differnzierung Bakterien (Antiseren)
Bakterienreinkultur-Differenzierung, bis zu 3 Reaktionen
Bakterienreinkultur-Differenzierung, mind. 4 Reaktionen
Bakterienreinkultur-Differenzierung, mind. 10 Reaktionen
Differenzierung Tuberkulosebakterien
Empfindlichkeitsprüfung I
Empfindlichkeitsprüfung II
MHK-Bestimmung
Direktnachweis Virus-Antigen aus Körpermaterial (IFT, Immonoassay, photometrisch oder gleichwertig), gilt für 32780 – 32791
Nachweis von HBs-Ag
Nachweis von HBe-Ag
Nachweis von HIV
Nachweis von Influenzaviren
Nachweis von Adenoviren
Nachweis von Rotaviren
ähnliche Untersuchungen wie 32780 – 32790
Elektronenmikroskopischer Nachweis von Viren
Anzüchtung Viren, Rickettsien
DANN, RNA des Mycobakterium tuberculosis Complex
Bordetella pertussis und parapertussis
Mycobacterium tuberculosis
Toxoplasma
Erreger aus Liquor
HCV
Neisseria gonorrhoeae
MRSA
Norovirus
Chlamydien
Influenza A und B
Mycoplasmen
32007* Leistungen der Mutterschaftsvorsorge gemäß den Mutterschafts-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses bei Vertretung, im Notfall oder bei Mit- bzw. Weiterbehandlung Details
GOP:
* Der Komplex der Mutterschaftsvorsorge beinhaltet weiterhin die infektiologischen Untersuchungen auf Treponemen-Ak (GOP 01800), Röteln-Ak bzw. Röteln-IgM-Ak (01802 bzw.01803), HBsAg (01810), HIV-Ak (01811) und Chlamydia trachomatis (01816) als präventive Leistungen und Eingangs- bzw. Erstuntersuchungen. Diese Leistungen gehen nicht in die Ermittlung der individuellen Fallwerte mit ein, AKZ 32024 soll hier nicht gesetzt werden. AKZ 32024 zielt dagegen auf die Abklärung prä- perinataler Infektionen bzw. der Abklärung etwaiger Neuinfektionen in graviditate und sollte in solchen Fällen zur Optimierung der individuellen Fallwerte stets eingetragen werden.
Analyse:
32031
32035
32038
32120
32024* Erkrankungen oder Verdacht auf prä- bzw. perinatale InfektionenDetails
GOP:
32565
32566
32567
32568
32569
32570
32571
32574
32575
32594
32602
32603
32621
32626
32629
32630
32640
32660
32740
32750
32760
32781
32832
32833
Analyse:
VDRL
TPHA/TPPA-Test
Treponemen-Ak
Treponema pallidum, Bestätigung (Blot, IIFT)
Toxoplasma-Ak Suchtest
Toxoplasma-Ak IgM quant.
Toxoplasma-Ak quantitativ
Röteln-Ak Immunoassay
HIV-1 oder HIV-1/2-Ak Immunoassay
Listerien-Ak
Cytomegalievirus-Ak
Cytomegalievirus-IgM-Ak
HSV-Ak
Parvoviren-Ak
Varicella-Zoster-Virus-Ak
Varicella-Zoster-Virus-IgM-Ak
Toxoplasma-IgG-Ak Avidität
HIV-1, HIV-2-AK Westernblot
Kultur betahämolysierende Streptokokken
Differenzierung Bakterien (Antiseren)
Bakterienreinkultur-Differenzierung, bis zu 3 Reaktionen
Nachweis von HBs-Ag
Parvovirus aus Fruchtwasser oder Fetalblut
Toxoplasma gondii aus Fruchtwasser oder Fetalblut
32008 Anfallsleiden unter antiepileptischer Therapie oder Psychosen unter ClozapintherapieDetails
GOP:
32070
32071
32120
32305
32314
32342
Analyse:
GPT
Gamma-GT
mechanisiertes Blutbild, Retikulozytenzählung
Arzneimittel
Bestimmung mittels DC, GC, HPLC, MS
Antiepileptika
32009 Allergische Erkrankungen bei Kindern bis zum vollendeten 6. LebensjahrDetails
GOP:
32380
32426
32427
Analyse:
ECP
gesamt-IgE
Allergenspezifische Immunglobuline I
32011 Therapie der hereditären Thrombophilie, des Antiphospholipidsyndroms oder der HämophilieDetails
GOP:
32112
32113
32115
32120
32203
32208
32212
32213
32214
32215
32216
32217
32218
32219
32220
32221
32222
32228
Analyse:
PTT
Quick-Wert, Plasma
Thrombinzeit
mechanisiertes Blutbild, Reti-Zählung
Thrombelastogramm
ähnliche Untersuchungen
Fibrinmonomere, Spaltprodukte
Faktor II
Faktor V
Faktor VII
Faktor VIII
Faktor VIII assoziertes Protein
Faktor IX
Faktor X
Faktor XI
Faktor XII
Faktor XIII
Untersuchung Thrombozytenfunktion
32012 Erkrankungen unter antineoplastischer Therapie oder systemischer Zytostatika-Therapie und/oder StrahlentherapieDetails
GOP:
32066
32068
32070
32071
32120
32122
32155
32156
32157
32159
32163
32168
32169
32324
32351
32376
32390
32391
32392
32394
32395
32396
32397
32400
32446
32447
32527
Analyse:
Kreatinin (Jaffe-Methode)
Alkalische Phosphatase
GPT
Gamma-GT
mechanisiertes Blutbild, Reti-Zählung
mechnisierter vollständiger Blutstatus
Alkalische Leukozytenphosphatase
Esterasereaktion
Peroxydasereakion
Eisenfärbung
Knochenmarks-Punktat
Knochenmarks-Ausstrich
Vgl. Knochenmark-/Blutausstrich
CEA
PSA
ß2-Mikroglobulin
CA 125
CA 15-3
CA 19-9
CA 72-4
NSE
SCC
TPA, TPS
Cyfra 21-1
freie Kappa-Ketten
freie Lambda-Ketten
Lymphozytendifferenzierung
32014 Substitutionsgestützte Behandlung Opiatabhängiger gemäß den Richtlinien des Gemeinsamen BundesausschussesDetails
GOP:
32137
32140
32141
32142
32143
32144
32145
32146
32147
32148
32292
32293
32314
32330
32331
32332
32333
32334
32335
32336
32337
Analyse:
Buprenorphinhydrochlorid
Amphetamin/Metamphetamin
Barbiturate
Benzodiazepine
Cannobinoide (THC)
Kokain
Methadon
Opiate (Morphin)
Phencyclidin (PCP
Alkohol-Bestimmung
Drogen
Arzneimittel
Bestimmung mittels DC, GC, HPLC, MS
Amphetamine
Barbiturate
Benzodiazepine
Cannabinoide
Kokain
Methadon
Opiate
ähnliche Untersuchungen wie 32330 - 32336
32015 Orale AntikoagulantientherapieDetails
GOP:
32026
32113
32114
32120
Analyse:
TPZ (Thromboplastinzeit)
Quick-Wert, Plasma
Quick-Wert, Kapillarblut
mechanisiertes Blutbild, Reti-Zählung
32017 Manifeste angeborene Stoffwechsel- und/oder endokrinologische Erkrankung/en bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr oder MukoviszidoseDetails
GOP:
32082
32101
32309
32310
32320
32321
32359
32361
32367
32368
32370
32371
32401
32412
Analyse:
Calcium
TSH
Phenylalanin
Aminosäuren
fT4
fT3
Insulin
ähnliche Untersuchungen wie 32350 – 32360
Cortisol
17-Hydroxy-Progesteron
HGH, STH
IGF-1, SM-C, IGFBP-3
Dihydrotestosteron
ACTH
32018 Chronische Niereninsuffizienz mit einer endogenen Kreatinin-Clearance < 25 mL/minDetails
GOP:
32064
32065
32066
32081
32083
32197
32237
32411
32435
Analyse:
Harnsäure
Harnstoff
Kreatinin (Jaffe-Methode)
Kalium
Natrium
Harnstoff-/Phosphat- und/oder Calcium-Clearance
Gesamteiweiß Liquor/Harn
Parathormon, intakt
Albumin
32020 HLA-Diagnostik vor einer Organ-, Gewebe- oder hämatopoetischen Stammzelltransplantation und/oder immunsuppressive Therapie nach erfolgter TransplantationDetails
GOP:
32374
32379
32784
32843
32844
32901
32902
32904
32906
32908
32910
32911
32915
32916
32917
32918
32939
32940
32941
32942
32943
Analyse:
Cyclosporin
Tacrolimus
Nachweis von CMV
Poyoma-Virus bei organtransplantierten Patienten
EBV bei organtransplantierten Patienten
Ausschluss Expressionsvariante
Typisierung HLA-A, -B oder C in Einfeldauflösung mit Split-äquivalenter Zweifeldauflösung
Typisierung HLA-A, -B oder C in Zweifeldauflösung bei bekannter Einfeldauflösung
Typisierung HLA-DR, -DQ oder -DP in Einfeldauflösung mit Split-äquivalenter Zweifeldauflösung
Typisierung HLA-DR, -DQ oder -DP in Zweifeldauflösung bei bekannter Einfeldauflösung
Transplantations-Cross-Match (LCT)
erweitertes Transpl.-Cross-Match
Ak gegen HLA Klasse I oder II Ag LCT ggf. nach Dithiothreitol
Ak gegen HLA Klasse I oder II Ag mittels Festphasenmethoden
Spezifizierung der Ak gegen HlA-Klasse I oder II Ag und Bestimmung Panelreaktivitätswert
Ak gegen HLA Klasse I oder II Ag mit Single-Antigen-Festphasentest
Ak gegen HLA Klasse I oder II Ag LCT ggf. nach Dithiothreitol
Ak gegen HLA Klasse I oder II Ag mittels Festphasenmethoden
Spezifizierung der Ak gegen HlA-Klasse I oder II Ag mit Antigenpanel
Spezifizierung der Ak gegen HlA-Klasse I oder II Ag mittels
Single-Antigen-Festphasentest
Zuschlag für Kemplement-/IgG-Subklassen Spezifizierung der Ak gegen HLA-Klasse I oder II Ag zu den GOP 32917, 32918, 32941 oder 32942
32021 Therapiebedürftige HIV-InfektionenDetails
GOP:
32058
32066
32070
32071
32520
32521
32522
32523
32524
32525
32526
32822
32824
32828
Analyse:
Bilirubin gesamt
Kreatinin (Jaffe-Methode)
GPT
Gamma-GT
B-Lymphozyten
T-Lymphozyten
CD4-Zellen
CD8-Zellen
NK-Zellen
aktivierte T-Zellen
zytotoxische T-Zellen
genotypische Untersuchung des HI-Virus unter Gabe Fusions-Inhibitor
HIV-RNA
Genotypische HIV-Resistenztestung
32022 Manifester Diabetes mellitusDetails
GOP:
32025
32057
32066
32094
32135
Analyse:
Glucose
Glucose
Kreatinin (Jaffe-Methode)
HbA1, HbA1c
Urin-Mikroalbumin
32023 Rheumatoide Arthritis (PCP) einschl. Sonderformen und Kollagenosen unter immunsuppressiver oder immunmodulierender Langzeit-BasistherapieDetails
GOP:
32042
32066
32068
32070
32071
32081
32120
32461
32489
32490
32491
Analyse:
BSG
Kreatinin (Jaffe-Methode)
Alkalische Phosphatase
GPT
Gamma-GT
Kalium
mechanisiertes Blutbild, Reti-Zählung
Rheumafaktor
CCP-Ak
ANA-Suchtest
ds-DNS-Ak
Seite drucken