Neuregelung bei Ausnahmekennziffern ab 01.04.18 und ab 01.07.18
Im Deutschen Ärzteblatt, Jg. 115, Heft 1 - 2 vom 08.01.18 wurde der Beschluss des Bewertungsausschusses zur Änderung des EBM veröffentlicht. Demnach bleiben bei den Behandlungsfällen mit Ausnahmekennziffer ab 01.04.18 nur die genannten GOP bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt. Eine Übersicht der Untersuchungsindikationen mit den ausgenommenen GOP finden Sie hier.

Dort finden Sie auch Erläuterungen zu der am 01.07.18 eingeführten neuen Ausnahmekennziffer 32004 "Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen Dauer, Dosierung und Art eines ggf. erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik vor erneuter Verordnung"

07.11.2018 - Karlsruhe
Arbeitsschutz in der Arztpraxis

10.11.2018 - Karlsruhe
Ganztagesworkshop Praxismanagement

14.11.2018 - Stuttgart
Arbeitsschutz in der Arztpraxis

14.11.2018 - Karlsruhe
Die Kunst des Streitens

 

Weitere Veranstaltungen

Gynäkologische Endokrinologie

In der ambulanten gynäkologischen Versorgung ergeben sich in allen Lebensabschnitten der Frau von der Pubertät bis zum Klimakterium endokrinologische Fragestellungen. Neben einer sorgfältigen Anamnese und kompetenten klinischen Einschätzung ist hierfür oft auch eine gezielte Hormonanalytik und deren individuelle Beurteilung vor dem klinischen Hintergrund erforderlich.

Wir bieten Ihnen über unseren Anforderungsschein „Gynäkologische Endokrinologie“ die Möglichkeit, unter Angabe klinischer Daten und Symptome spezielle, auf die jeweilige Fragestellung abgestimmte Hormonprofile oder auch gezielt Einzelparameter anzufordern.

Die Analysenergebnisse Ihrer Patientinnen werden dann individuell von unseren kooperierenden, auf gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin spezialisierten Gynäkologen kompetent beurteilt und ggf. mit Therapievorschlägen ergänzt.

Häufige Fragestellungen in der Gynäkologischen Endokrinologie:

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Hyperandrogenämie
  • PCO-Syndrom
  • Klimakterium, Klimakterium praecox/POF/POI
  • Hormontherapie
  • Alopezie
  • Zyklusstörungen wie
  • Amenorrhoe, Oligomenorrhoe
  • Hirsutismus
  • Blutungsstörungen
  • Adrenogenitales Syndrom
  • Hyperprolaktinämie,
  • Galaktorrhoe

Bitte drucken Sie sich unseren Informationsflyer Gynäkologische Endokrinologie aus.

AnsprechpartnerTelefonnummer
Dr. Hans Ehrfeld+49 721 6277-524
Dr. Nicola Kahle+49 721 6277-528
Seite drucken