Labordiagnostik - Analyte
Suche nach allen Analyten, die mit "I" beginnen
Analyt Material Referenzbereich
/ Interpretation
Methode** Ansatzzeit Bemerkung Extra
Imipramin * 2,0 mL EDTA-Blut mehr mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
bei Bedarf
Medikamentenklasse: Antidepressivum
Handelsnamen in Deutschland: Tofranil (R), Pryleugan (R)

Proteinbindung: 63 - 96 %
Eliminationshalbwertszeit: 6 - 28 h
Verteilungsvolumen: 16 - 20 L/kg

Metabolismus

- (...) mehr

 
Immunfixationselektrophorese 1,0 mL Serum ohne Befund
Immunfixation
IFIX
bei Bedarf  
Immunglobulin A (IgA) 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
täglich
Immunglobuline können monoklonal und polyklonal erhöht sein. Im ersten Fall kommen als Ursachen in Frage:
- monoklonale Gammopathien unbestimmter Signifikanz (MGUS) |
- Amyloidose
- Multiples Myelom (...) mehr
 
Immunglobulin A (IgA)
(Synonym IgA (Immunglobulin A))
1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
täglich
Immunglobuline können monoklonal und polyklonal erhöht sein. Im ersten Fall kommen als Ursachen in Frage:
- monoklonale Gammopathien unbestimmter Signifikanz (MGUS) |
- Amyloidose
- Multiples Myelom (...) mehr
 
Immunglobulin A, monoklonales 1,0 mL Serum negativ
Immunfixation
IFIX
täglich
Eine Erkrankung, die mit einer Vermehrung monoklonaler Immunglobuline oder deren Teile (Leicht- oder Schwerketten) einhergeht, wird als monoklonale Gammopathie bezeichnet. Sie entsteht durch unkontrollierte Vermehrung (...) mehr
 
Immunglobulin A, sekretorisches * 1,0 mL Speichel > 17,5 mg/L
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
Das sekretorische IgA wird unabhängig vom Serum-IgA gebildet. Ein Mangel kann daher auch bei unauffälligem Serum-IgA-Spiegel auftreten und kommt vor bei rezidivierenden Schleimhautinfekten, Atopie und (...) mehr
 
Immunglobulin A, sekretorisches * 1 Gramm Stuhl mehr
Enzymimmunoassay
EIA
bei Bedarf
 
 
Immunglobulin A1 * 1,0 mL Serum mehr
Immunfixation
IFIX
täglich
 
 
Immunglobulin A2 * 1,0 mL Serum mehr
Immunfixation
IFIX
täglich
 
 
Immunglobulin D (IgD) * 1,0 mL Serum < 130 mg/L
Turbidimetrie
TURB
3/Woche
Diagnostik und Verlaufsbeurteilung einer monoklonalen Gammopathie Typ IgD
Hyper-IgD-Syndrom
 
Immunglobulin D (IgD)
(Synonym IgD (Immunglobulin D))
*
1,0 mL Serum < 130 mg/L
Turbidimetrie
TURB
3/Woche
Diagnostik und Verlaufsbeurteilung einer monoklonalen Gammopathie Typ IgD
Hyper-IgD-Syndrom
 
Immunglobulin D, monoklonales 1,0 mL Serum negativ
Immunfixation
IFIX
täglich
Eine Erkrankung, die mit einer Vermehrung monoklonaler Immunglobuline oder deren Teile (Leicht- oder Schwerketten) einhergeht, wird als monoklonale Gammopathie bezeichnet. Sie entsteht durch unkontrollierte Vermehrung (...) mehr
 
Immunglobulin E (IgE) 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Chemilumineszenzimmunoassay
CLIA
täglich
IgE ist ein Mediator der allergischen Reaktion. An die Oberfläche von Mast-Zellen und basophilen Granulozyten gebundene IgE-Moleküle bewirken beim Kontakt mit Allergenen die Freisetzung von Histaminen und anderen (...) mehr
 
Immunglobulin E (IgE)
(Synonym IgE (Immunglobulin E))
1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Chemilumineszenzimmunoassay
CLIA
täglich
IgE ist ein Mediator der allergischen Reaktion. An die Oberfläche von Mast-Zellen und basophilen Granulozyten gebundene IgE-Moleküle bewirken beim Kontakt mit Allergenen die Freisetzung von Histaminen und anderen (...) mehr
 
Immunglobulin E, monoklonales 1,0 mL Serum negativ
Immunfixation
IFIX
täglich
Eine Erkrankung, die mit einer Vermehrung monoklonaler Immunglobuline oder deren Teile (Leicht- oder Schwerketten) einhergeht, wird als monoklonale Gammopathie bezeichnet. Sie entsteht durch unkontrollierte Vermehrung (...) mehr
 
Immunglobulin G * 1,0 mL Urin, spontan mehr mehr
Nephelometrie
NEPH
täglich
Das Auftreten von Immunglobulin G im Harn kennzeichnet die unselektive glomeruläre Proteinurie. Um eine Proteinurie zu differenzieren, sollten Albumin und Alpha-1-Mikroglobulin parallel bestimmt werden.
 
Immunglobulin G * 1,0 mL Liquor
1,0 mL Serum
mehr
Nephelometrie
NEPH
täglich
Zur Beurteilung von Schrankenstörung und/oder intrathekaler Immunglobulin G-Synthese findet die
Konzentration des Immunglobulins G im Liquor Eingang in

- Form des Quotienten Konzentration des IgG im (...) mehr
 
Immunglobulin G (IgG) 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
täglich
Immunglobuline können monoklonal und polyklonal erhöht sein. Im ersten Fall kommen als Ursachen in Frage:

- monoklonale Gammopathien unbestimmter Signifikanz (MGUS)
- Amyloidose
- Multiples Myelom

Polyklonale (...) mehr
 
Immunglobulin G (IgG)
(Synonym IgG (Immunglobulin G))
1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
täglich
Immunglobuline können monoklonal und polyklonal erhöht sein. Im ersten Fall kommen als Ursachen in Frage:

- monoklonale Gammopathien unbestimmter Signifikanz (MGUS)
- Amyloidose
- Multiples Myelom

Polyklonale (...) mehr
 
Immunglobulin G, monoklonales 1,0 mL Serum negativ
Immunfixation
IFIX
täglich
Eine Erkrankung, die mit einer Vermehrung monoklonaler Immunglobuline oder deren Teile (Leicht- oder Schwerketten) einhergeht, wird als monoklonale Gammopathie bezeichnet. Sie entsteht durch unkontrollierte Vermehrung (...) mehr
 
Immunglobulin G, oligoklonales * 1,0 mL Liquor mehr
Fokussierung, isolelektrische
IEF
bei Bedarf
Oligoklonales Immunglobulin G ("oligoklonale Banden") im Liquor, das nicht auch im Serum vorkommt, ist ein Hinweis auf eine lokale (intrathekale) humorale Immunreaktion des zentralen Nervensystems. Mögliche Ursachen (...) mehr
 
Immunglobulin G, oligoklonales * 1,0 mL Serum mehr
Fokussierung, isolelektrische
IEF
bei Bedarf
Oligoklonales Immunglobulin G ("oligoklonale Banden") im Liquor, das nicht auch im Serum vorkommt, ist ein Hinweis auf eine lokale (intrathekale) humorale Immunreaktion des zentralen Nervensystems. Mögliche Ursachen (...) mehr
 
Immunglobulin G, oligoklonales
(Synonym Oligoklonale Banden)
*
1,0 mL Liquor mehr
Fokussierung, isolelektrische
IEF
bei Bedarf
Oligoklonales Immunglobulin G ("oligoklonale Banden") im Liquor, das nicht auch im Serum vorkommt, ist ein Hinweis auf eine lokale (intrathekale) humorale Immunreaktion des zentralen Nervensystems. Mögliche Ursachen (...) mehr
 
Immunglobulin G, Subklasse 1 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
1/Woche
Die Subklasse 1 macht etwa 65 % des gesamten Immunglobulins G aus. Ihre Mangel resultiert in einer elektrophoretisch faßbaren Hypogammaglobulinämie. Zumeist ist der Mangel dieser Subklasse mit derjenigen der Subklassen (...) mehr
 
Immunglobulin G, Subklasse 2 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Turbidimetrie
TURB
1/Woche
Ein Mangel an Immunglobulin G der Subklasse 2 tritt bei etwa 10 % der IgG-Subklassenmängel auf. Bei Kleinkindern kann er passager sein. Er ist durch rezidivierende Infektionen mit bekapselten Bakterien wie Streptococcus (...) mehr
 
* = Fremdleistung (Ein Verzeichnis der Unterauftragnehmer steht auf Anfrage zur Verfügung.)    ¯ = nicht akkreditiertes Verfahren
** Streichen Sie bitte mit der Maus über die Abkürzungen, um eine Erklärung zu erhalten.     Extra = Einheitenumrechnung und Bildmaterial
Erstellt mit dem dynamischen Leistungsverzeichnis Labomecum