Labordiagnostik - Analyte
Suche nach allen Analyten, die mit "R" beginnen
Analyt Material Referenzbereich
/ Interpretation
Methode** Ansatzzeit Bemerkung Extra
Rabiesvirus-Antikörper (Tollwut-Virus-Ak) * 0,5 mL Serum mehr nicht belegt
Enzymimmunoassay
EIA
bei Bedarf
Immunität anzunehmen ab 0,5 EU/mL
Überprüfung des Impfschutzes nach durchgeführter Tollwutschutzimpfung. Tollwutantikörper sind nicht zum Ausschluss einer Tollwutinfektion geeignet.
Bei Exposition sofortige aktive (...) mehr
 
Rabiesvirus-Antikörper (Tollwut-Virus-Ak)
(Synonym Tollwut-Virus-Antikörper (Rabiesvirus-Ak))
*
0,5 mL Serum mehr nicht belegt
Enzymimmunoassay
EIA
bei Bedarf
Immunität anzunehmen ab 0,5 EU/mL
Überprüfung des Impfschutzes nach durchgeführter Tollwutschutzimpfung. Tollwutantikörper sind nicht zum Ausschluss einer Tollwutinfektion geeignet.
Bei Exposition sofortige aktive (...) mehr
 
Raltegravir * 1,0 mL Serum mehr
1,0 mL EDTA-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
bei Bedarf
Handelsname: Insentress®
 
Rapspollen-Antikörper, IgE (w 203) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Rattenepithelien-Antikörper, IgE (e 73) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Rattenurinproteine-Antikörper, IgE (e 74) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
rDer p10 Tropomyosin-Antikörper, IgE (d 205) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
rDer p2-Antikörper, IgE (d 203) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Reagin-Antikörper (VDRL) 1,0 mL Serum mehr
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma
mehr
Cardiolipin-Mikroflockung
CARD
täglich
Ein positiver Nachweis von Reagin-Antikörpern ist mit einer aktiven Lues vereinbar. Stützen sich Luesserologie und Klinik-Anamnese gegenseitig, so sollte bei unbehandelten Patienten eine Therapie eingeleitet werden. Im (...) mehr
 
Reagin-Antikörper (VDRL)
(Synonym VDRL-Test (Venereal Diesease Research Laboratory-Test, Cardolipin-Flockungstest))
1,0 mL Serum mehr
1,0 mL EDTA-Plasma
1,0 mL Heparin-Plasma
mehr
Cardiolipin-Mikroflockung
CARD
täglich
Ein positiver Nachweis von Reagin-Antikörpern ist mit einer aktiven Lues vereinbar. Stützen sich Luesserologie und Klinik-Anamnese gegenseitig, so sollte bei unbehandelten Patienten eine Therapie eingeleitet werden. Im (...) mehr
 
Reboxetin * 1,0 mL Serum mehr 80 - 350 µg/L
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
Reboxetin ist ein hoch selektiver und potenter Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer.
HWZ ca. 13 Stunden
 
Reis-Antikörper, IgE (f 9) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Renin 2,0 mL EDTA-Blut mehr
2,0 mL EDTA-Plasma, gefroren mehr
mehr
Chemilumineszenzimmunoassay
CLIA
täglich
Blutentnahme morgens, mind. 2 Std. nachdem der Patient aufgestanden ist. Für die Bestimmung des Aldosteron-Renin-Quotienten (ARQ) Körperhaltung sitzend, nach 5 - 15 min. Orthostase. Antihypertensive Medikamente 1 - 2 (...) mehr
 
Respiratorische Erreger DNA 3 - 5 mL Sputum
Abstrich mehr
3 - 5 mL Bronchiallavage
3 - 5 mL Bronchialsekret
mehr
Polymerasekettenreaktion
PCR
3/Woche
Mit dem Test auf Erreger ambulant erworbener Pneumonien können die wichtigsten Bakterien aus einer Probe nachgewiesen werden.
Hierzu zählen:
- Streptococcus pneumoniae
- Haemophilus influenzae
- Haemophilus (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-Ak), IgA * 1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-Ak), IgA
(Synonym RSV-Antikörper (Respiratory syncytial-Virus-Ak), IgA)
*
1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-AK), IgG * 1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-AK), IgG
(Synonym RSV-Antikörper (Respiratory syncytial-Virus-Ak), IgG)
*
1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-Ak), IgM * 1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-Antikörper (RSV-Ak), IgM
(Synonym RSV-Antikörper (Respiratory syncytial-Virus-Ak), IgM)
*
1,0 mL Serum mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
RSV: Respiratory syncytial virus

Die Übertragung erfolgt mittels Tröpchen- und Schmierinfektion. Bereits in den ersten beiden Lebensjahren besteht eine hohe Durchseuchung. Die Infektion tritt gehäuft in den (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-RNA (RSV-RNA) * Rachenabstrich
Bronchiallavage
Bronchialsekret
Rachenspülflüssigkeit
Trachealsekret
negativ
Polymerasekettenreaktion
PCR
bei Bedarf
Schwere respiratorische Erkrankung mit hoher Letalität in den ersten beiden Lebensjahren. Eine passive Schutzimpfung ist bei gefährdeten Kindern empfohlen.
Die quantitative PCR ermöglicht den Nachweis relevanter (...) mehr
 
Respiratory syncytial-Virus-RNA (RSV-RNA)
(Synonym RSV-RNA (Respiratory syncytial-Virus-RNA))
*
Rachenabstrich
Bronchiallavage
Bronchialsekret
Rachenspülflüssigkeit
Trachealsekret
negativ
Polymerasekettenreaktion
PCR
bei Bedarf
Schwere respiratorische Erkrankung mit hoher Letalität in den ersten beiden Lebensjahren. Eine passive Schutzimpfung ist bei gefährdeten Kindern empfohlen.
Die quantitative PCR ermöglicht den Nachweis relevanter (...) mehr
 
RET-Protoonkogen, Muutationsanalyse * 5,0 mL EDTA-Blut mehr mehr
Polymerasekettenreaktion
PCR
1/Woche
RET-Protoonkogen, Chromosom 10q11.2, MEN2
 
RET-Protoonkogen, Muutationsanalyse
(Synonym Multiple endokrine Neoplasie Typ 2)
*
5,0 mL EDTA-Blut mehr mehr
Polymerasekettenreaktion
PCR
1/Woche
RET-Protoonkogen, Chromosom 10q11.2, MEN2
 
Retikulozyten 2,7 mL EDTA-Blut mehr mehr
Durchflusszytometrie Zellsorter
CS
täglich
Unter Retikulozyten werden nach Kernausstoßung aus Erthyroblasten neu gebildetet Erythrozyten verstanden, in denen der Gehalt an Ribonukleinsäure (RNA) noch so hoch ist, dass er mittels Supravitalfärbung durch (...) mehr
 
* = Fremdleistung (Ein Verzeichnis der Unterauftragnehmer steht auf Anfrage zur Verfügung.)    ¯ = nicht akkreditiertes Verfahren
** Streichen Sie bitte mit der Maus über die Abkürzungen, um eine Erklärung zu erhalten.     Extra = Einheitenumrechnung und Bildmaterial
Erstellt mit dem dynamischen Leistungsverzeichnis Labomecum