Leistungsverzeichnis - Labordiagnostik - Analyte
 
Analyt Material Referenzbereich
/ Interpretation
Methode** Ansatzzeit Bemerkung Extra
10-Hydroxy-Carbazepin 1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
10-Hydroxy-Carbazepin ist der wirksame Metabolit von Oxcarbazepin, der weit überwiegend für die Wirkung verantwortlich ist.

Proteinbindung: 40 % (Albumin)
Eliminationshalbwertszeit: 11 - 15 h
Verteilungsvolumen: (...) mehr
 
10-Hydroxy-Carbazepin
(Synonym Eslicarbazepin)
1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
10-Hydroxy-Carbazepin ist der wirksame Metabolit von Oxcarbazepin, der weit überwiegend für die Wirkung verantwortlich ist.

Proteinbindung: 40 % (Albumin)
Eliminationshalbwertszeit: 11 - 15 h
Verteilungsvolumen: (...) mehr
 
10-Hydroxy-Carbazepin
(Synonym Trileptal)
1,0 mL Serum
1,0 mL EDTA-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
10-Hydroxy-Carbazepin ist der wirksame Metabolit von Oxcarbazepin, der weit überwiegend für die Wirkung verantwortlich ist.

Proteinbindung: 40 % (Albumin)
Eliminationshalbwertszeit: 11 - 15 h
Verteilungsvolumen: (...) mehr
 
11-Deoxycortisol 0,5 mL Serum
0,5 mL EDTA-Plasma
0,5 mL Heparin-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
3/Woche
11-Deoxycortisol wird aus 17-Hydroxy-Progesteron gebildet. Das Enzym 11-β-Hydroxylase bildet aus 11-Deoxycostisol Cortisol. Ein 11-β-Hydroxylase-Defekt führt zu einer Form des Adrenogenitalen Dyndroms (AGS) mit (...) mehr

 
11-Deoxycortisol
(Synonym Steroide)
0,5 mL Serum
0,5 mL EDTA-Plasma
0,5 mL Heparin-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
3/Woche
11-Deoxycortisol wird aus 17-Hydroxy-Progesteron gebildet. Das Enzym 11-β-Hydroxylase bildet aus 11-Deoxycostisol Cortisol. Ein 11-β-Hydroxylase-Defekt führt zu einer Form des Adrenogenitalen Dyndroms (AGS) mit (...) mehr

 
13C-Kohlenstoffisotop Atemluft, alveoläre mehr
Infrarotspektroskopie
IRS
täglich



Liegt eine Infektion mit Helicobacter pylori vor, wird der aufgenommene, 13C-markierte Harnstoff durch die bakterielle Urease-Aktivität in Ammoniak und 13C-markiertes Kohlendioxid gespalten. Die 13C-Anreicherung (...) mehr
 
13C-Kohlenstoffisotop
(Synonym 13C-Harnstoff-Atemtest)
Atemluft, alveoläre mehr
Infrarotspektroskopie
IRS
täglich



Liegt eine Infektion mit Helicobacter pylori vor, wird der aufgenommene, 13C-markierte Harnstoff durch die bakterielle Urease-Aktivität in Ammoniak und 13C-markiertes Kohlendioxid gespalten. Die 13C-Anreicherung (...) mehr
 
13C-Kohlenstoffisotop
(Synonym C13-Atemtest (Helicobacter pylori-Atemtest))
Atemluft, alveoläre mehr
Infrarotspektroskopie
IRS
täglich



Liegt eine Infektion mit Helicobacter pylori vor, wird der aufgenommene, 13C-markierte Harnstoff durch die bakterielle Urease-Aktivität in Ammoniak und 13C-markiertes Kohlendioxid gespalten. Die 13C-Anreicherung (...) mehr
 
13C-Kohlenstoffisotop
(Synonym Helicobacter pylori-13C-Harnstoff-Atemtest)
Atemluft, alveoläre mehr
Infrarotspektroskopie
IRS
täglich



Liegt eine Infektion mit Helicobacter pylori vor, wird der aufgenommene, 13C-markierte Harnstoff durch die bakterielle Urease-Aktivität in Ammoniak und 13C-markiertes Kohlendioxid gespalten. Die 13C-Anreicherung (...) mehr
 
17-Hydrocorticosteroide * 50 mL Urin, 24 h gesammelt mehr mehr
Photometrie
PHOT
 
Cortisol-Bestimmung ist vorzuziehen.
 
17-Hydroxyprogesteron (17-OHP) 1,0 mL Serum
1,0 mL Citrat-Plasma
1,0 mL EDTA-Plasma
1 mL Heparin-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
3/Woche
17-Hydroxyprogesteron ist unter anderem bei einem 21-Hydroxylase-Mangel der Nebennierenrinde erhöht. Es handelt sich um ein autosomal-rezessives Erbleiden, bei dem stets beide Eltern als Überträger der Erkrankung (...) mehr

 
17-Hydroxyprogesteron (17-OHP), nach 250 µg Corticotropin (ACTH 1 - 24) 1,0 mL Serum mehr mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
Der ACTH-Kurz- oder Synacthentest dient dem Nachweis oder dem Ausschluss eines Adrenogenitalen Syndroms. Bei nicht-klassischem Defekt mit postpuberaler Androgenisierung sollte der Test in der frühen Follikelphase (...) mehr
 
17-Hydroxyprogesteron (17-OHP)
(Synonym Steroide)
1,0 mL Serum
1,0 mL Citrat-Plasma
1,0 mL EDTA-Plasma
1 mL Heparin-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
3/Woche
17-Hydroxyprogesteron ist unter anderem bei einem 21-Hydroxylase-Mangel der Nebennierenrinde erhöht. Es handelt sich um ein autosomal-rezessives Erbleiden, bei dem stets beide Eltern als Überträger der Erkrankung (...) mehr

 
21-Deoxycortisol 0,5 mL Serum
0,5 mL EDTA-Plasma
0,5 mL Heparin-Plasma
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
3/Woche
21-Deoxycortisol tritt in messbaren Konzentrationen auf z.B. bei 21-Hydroxylasemangel, der häufigsten Form des Adrenogenitalen Syndroms.
Insbesondere unter ACTH-Stimulation erlaubt 21-Deoxycortisol die (...) mehr
 
5-Hydroxyindol-Essigsäure (HIES)          
5-Hydroxyindol-Essigsäure (HIES)
(Synonym HIES (5-Hydroxyindol-Essigsäure, 5-Hydroxy-indol-Acetat))
         
5-Hydroxyindolacetat (HIES, 5-Hydroxyindol-Essigsäure) 5,0 mL Urin, 24 h gesammelt mehr
10 mL Urin, spontan
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Der Nachweis einer erhöhten Konzentration an 5-Hydroxyindolessigsäure im 24 h-Sammelharn ist mit 100 % spezifisch und mit 75 % sensitiv für Tumoren (Carcinoid) des Mitteldarms, jedoch nicht im gleichen Ausmaß für (...) mehr

 
5-Hydroxyindolacetat (HIES, 5-Hydroxyindol-Essigsäure)
(Synonym 5-HIES)
5,0 mL Urin, 24 h gesammelt mehr
10 mL Urin, spontan
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Der Nachweis einer erhöhten Konzentration an 5-Hydroxyindolessigsäure im 24 h-Sammelharn ist mit 100 % spezifisch und mit 75 % sensitiv für Tumoren (Carcinoid) des Mitteldarms, jedoch nicht im gleichen Ausmaß für (...) mehr

 
5-Hydroxyindolacetat (HIES, 5-Hydroxyindol-Essigsäure)
(Synonym 5-Hydroxyindol-Essigsäure)
5,0 mL Urin, 24 h gesammelt mehr
10 mL Urin, spontan
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Der Nachweis einer erhöhten Konzentration an 5-Hydroxyindolessigsäure im 24 h-Sammelharn ist mit 100 % spezifisch und mit 75 % sensitiv für Tumoren (Carcinoid) des Mitteldarms, jedoch nicht im gleichen Ausmaß für (...) mehr

 
5-Hydroxyindolacetat (HIES, 5-Hydroxyindol-Essigsäure)
(Synonym HIES (5-Hydroxyindol-Essigsäure, 5-Hydroxy-indol-Acetat))
5,0 mL Urin, 24 h gesammelt mehr
10 mL Urin, spontan
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Der Nachweis einer erhöhten Konzentration an 5-Hydroxyindolessigsäure im 24 h-Sammelharn ist mit 100 % spezifisch und mit 75 % sensitiv für Tumoren (Carcinoid) des Mitteldarms, jedoch nicht im gleichen Ausmaß für (...) mehr

 
5-S-DOPA * 2,0 mL EGTA-Plasma, gefroren mehr < 10 nmol/L
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
In Melanozyten und in Melanomzellen werden zwei Arten von Melanin synthetisiert:

- schwarzes Eumelanin
- braun-rötliches Pheomelanin

Ausgangsedukt für die Melaninsynthese ist die Aminosäure Tyrosin, das durch (...) mehr

 
5-S-DOPA
(Synonym 5-S-Cysteinyl-Dihydrophenylalanin)
*
2,0 mL EGTA-Plasma, gefroren mehr < 10 nmol/L
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
In Melanozyten und in Melanomzellen werden zwei Arten von Melanin synthetisiert:

- schwarzes Eumelanin
- braun-rötliches Pheomelanin

Ausgangsedukt für die Melaninsynthese ist die Aminosäure Tyrosin, das durch (...) mehr

 
6-Monoacetylmorphin 10 mL Urin, spontan mehr mehr
Enzymimmunoassay
EIA
täglich
 
 
6-Thioguanin-Nucleotide *    
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
   
AB0-Blutgruppenmerkmal 9,0 mL EDTA-Blut mehr nicht belegt
Hämagglutination, indirekte
IHA
täglich
Es wird zusätzlich auf irreguläre Erythrozyten-Antikörper untersucht.
 
* = Fremdleistung (Ein Verzeichnis der Unterauftragnehmer steht auf Anfrage zur Verfügung.)    ¯ = nicht akkreditiertes Verfahren
** Streichen Sie bitte mit der Maus über die Abkürzungen, um eine Erklärung zu erhalten.     Extra = Einheitenumrechnung und Bildmaterial
Erstellt mit dem dynamischen Leistungsverzeichnis Labomecum