Einführung eines quantitativen Stuhltests (iFoBT) zur Darmkrebs-Früherkennung zum 01.04.2017
Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) bereits im Oktober 2016 den Beschluss zur Einführung eines quantitativen Stuhltests getroffen hat, wird nun ab dem 1. April 2017 der quantitative immunologische Test zum Nachweis von fäkalem occultem Blut im Stuhl (iFOBT) den derzeit verwendeten Guajak-basierten Test (gFOBT) ersetzen. Für die Untersuchung müssen besondere Röhrchen für die Probennahme verwendet werden, die einen Stabilisator enthalten. Unsere Einsender können diese Röhrchen mit Anleitung ab sofort in unserem Materialversand bestellen.

Änderungen im Medizinprodukterecht seit 01.01.17
Die Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) beschreibt die Pflichten der Betreiber und Anwender von Medizinprodukten. Für aktive Medizinprodukte gibt es gesetzliche Dokumentationspflichten. Die Neufassung der MPBetreibV bringt einige Änderungen mit sich, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.

07.02.2018
Hygiene in der Arztpraxis

Weitere Veranstaltungen

star.net Labor

Laborkommunikation per Mausklick

Im Praxisalltag muss alles schnell und einfach gehen. Trotz hoher Anforderungen an die Geschwindigkeit der Arbeitsabläufe müssen aber Fehler vermieden werden und maximale Betriebs- und Datensicherheit gewährleistet sein, und die Qualität darf nicht leiden. Erzielt werden kann dies durch effizient eingesetzte Technik – denn was der Computer kann, das muss der Mensch nicht mehr machen.

An dieser Stelle unterstützt Sie star.net® Labor, unsere für Sie entwickelte Software zur elektronischen Anforderung von Laboruntersuchung aus der Praxis: Sie vereinfacht die Arbeitsabläufe und steigert die Qualität.

Was bietet Ihnen star.net® Labor konkret?

  • Übersichtliche Darstellung aller Aufträge bei Mischaufträgen (Laborgemeinschaft, Fachlabor, IGeL)
  • Die notwendigen Entnahmeröhrchen und -reihenfolge sowie etwaige präanalytische Besonderheiten werden angezeigt.
  • Für jeden Auftrag werden die notwendigen personalisierten Barcodes mit Patientenname, Geburtsdatum und Untersuchungsmaterial gedruckt.
  • Individuelle Favoriten (Profile), in denen nicht nur die Untersuchungen, sondern auch Zusatzinformationen wie Notfall, IGeL, Präventiv usw. hinterlegt werden können – so ist die Anforderung mit einem Klick erfolgt.
  • Individuelle Planung der Blutentnahmen genau so, wie es in Ihren Praxisablauf passt: z. B. am Tag vorher, am gleichen Tag oder eine Woche im Voraus
  • Hohe Datensicherheit durch SSL-Verschlüsselung
  • Gebührenfreie, einfach Installation bei allen gängigen Praxissystemen

Dies ist nur ein kurzer Überblick über einige der zentralen Funktionalitäten. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, das System an Ihre individuellen Wünsche anzupassen.  Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Informationsflyer, oder Sie sprechen uns direkt an.

Frau Börckel: Tel. 0721 6277-721

Seite drucken
Kaufen ritalin