Labordiagnostik - Analyte
Suche nach allen Analyten, die mit "T" beginnen
Analyt Material Referenzbereich
/ Interpretation
Methode** Ansatzzeit Bemerkung Extra
T-Zellen, Mycobacterium tuberculosis-spezifische * 10,0 mL Heparin-Blut mehr nicht belegt
Interferon-gamma Release Assay
IGRA
bei Bedarf
 
 
T-Zellen, Mycobacterium tuberculosis-spezifische
(Synonym T-Spot TB)
*
10,0 mL Heparin-Blut mehr nicht belegt
Interferon-gamma Release Assay
IGRA
bei Bedarf
 
 
Tacrolimus 2,0 mL EDTA-Blut mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
Eliminationshalbwertszeit: 3,5 - 40,5 Stunden
 
Tacrolimus
(Synonym FK 506 (Tacrolimus))
2,0 mL EDTA-Blut mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
Eliminationshalbwertszeit: 3,5 - 40,5 Stunden
 
Tacrolimus
(Synonym Prograf (Tacrolimus))
2,0 mL EDTA-Blut mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
täglich
Eliminationshalbwertszeit: 3,5 - 40,5 Stunden
 
Tapentadol * 1,0 mL Serum 20 - 120 µg/L
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
bei Bedarf
 
 
Tau-Protein * 0,5 mL Liquor mehr mehr
Enzymimmunoassay
EIA
1/Woche
Eine erhöhte Konzentration von Tau-Protein im Liquor wird nach neueren Studien mit neurodegenerativen Erkrankungen, insbesondere Morbus Alzheimer, assoziiert. Die Bestimmung des Tau-Proteins kann daher vor allem in der (...) mehr
 
Taubenfedern-Antikörper, IgE (e 215) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Taubenkot-Antikörper, IgE (e 7) * 2,0 mL Serum < 0,35 kU/L
Fluoreszenzenzymimmunoassay
FEIA
bei Bedarf
 
 
Taurin * 1,0 mL Serum, gefroren mehr
1 mL EDTA-Plasma, gefroren mehr
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
2/Woche
Aminosäureanalyse anfordern
 
Testosteron 0,5 mL Serum mehr
0,5 mL EDTA-Plasma mehr
0,5 mL Heparin-Plasma mehr
mehr
Chemilumineszenzimmunoassay
CLIA
täglich
Tumorbedingte Ursachen einer Hyperandrogenämie (neben Testosteron sollten Androstendion und Dehydroepiandrosteronsulfat bestimmt werden):

- Hypophysenadenome (ACTH, Prolactin)
- Tumore der Nebennierenrinde (Cortisol (...) mehr

 
Testosteron, frei berechnet 1,0 mL Serum mehr
Quotientenbildung
QUOT
täglich
 
 
Tetrachlorethylen (Tetrachlorethen, PER, PCE) * 2,0 mL Vollblut mehr mehr
Gaschromatographie/Massenspektroskopie
GCMS
1/Woche
Vorkommen: Lösungsmittel für Fette, Harze, Teer, Bitumen, Wachse, Extraktionsmittel, chemisches Synthesezwischenprodukt. Weite Verbreitung in der Umwelt, Abbau in Wasser zu Trichloressigsäure.

Aufnahme und (...) mehr
 
Tetrachlorethylen (Tetrachlorethen, PER, PCE)
(Synonym PCE)
*
2,0 mL Vollblut mehr mehr
Gaschromatographie/Massenspektroskopie
GCMS
1/Woche
Vorkommen: Lösungsmittel für Fette, Harze, Teer, Bitumen, Wachse, Extraktionsmittel, chemisches Synthesezwischenprodukt. Weite Verbreitung in der Umwelt, Abbau in Wasser zu Trichloressigsäure.

Aufnahme und (...) mehr
 
Tetrachlorethylen (Tetrachlorethen, PER, PCE)
(Synonym PER)
*
2,0 mL Vollblut mehr mehr
Gaschromatographie/Massenspektroskopie
GCMS
1/Woche
Vorkommen: Lösungsmittel für Fette, Harze, Teer, Bitumen, Wachse, Extraktionsmittel, chemisches Synthesezwischenprodukt. Weite Verbreitung in der Umwelt, Abbau in Wasser zu Trichloressigsäure.

Aufnahme und (...) mehr
 
Tetrachlorethylen (Tetrachlorethen, PER, PCE)
(Synonym Perchlorethylen)
*
2,0 mL Vollblut mehr mehr
Gaschromatographie/Massenspektroskopie
GCMS
1/Woche
Vorkommen: Lösungsmittel für Fette, Harze, Teer, Bitumen, Wachse, Extraktionsmittel, chemisches Synthesezwischenprodukt. Weite Verbreitung in der Umwelt, Abbau in Wasser zu Trichloressigsäure.

Aufnahme und (...) mehr
 
Tetrachlormethan * 2,0 mL Vollblut mehr mehr
Gaschromatographie/Massenspektroskopie
GCMS
1/Woche
Vorkommen: Lösungs-, Reinigungs-, Flammschutz- und Desinfektionsmitteln, Treibgas und Kühlmitteln.

Aufnahme: Lunge, Haut, Gastorintestinaltrakt

Abbau: Dehalogenierung in der Leber, wobei die eigentich toxischen (...) mehr
 
Thallium * 3,0 mL Serum bis 5 µg/L
Atomabsorptionsspektrometrie
AAS
bei Bedarf
Vergiftungssymptome: Obstipation, Oberbauch- und Rückenschmerzen, Polyneuropathie als Spätsymptom, Haarausfall, an den Augenbrauen nur lateral.

 
Thallium * 50 mL Urin, spontan mehr mehr
Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma
ICMS
bei Bedarf
Vergiftungssymptome: Obstipation, Oberbauch- und Rückenschmerzen, Polyneuropathie als Spätsymptom, Haarausfall, an den Augenbrauen nur lateral.

 
Theophyllin * 0,5 mL Serum
0,5 mL EDTA-Plasma
0,5 mL Heparin-Plasma
mehr
Fluoreszenzpolarisationsimmunoassay
FPIA
täglich
Für die postnatale Apnoe gilt ein Bereich von 6 - 11 mg/L (33 - 61 µmol/L). Für die üblichen Zeitpunkte der Probenabnahme gibt es folgende Empfehlungen:

- intravenöse Gabe: vor der intravenösen Infusion, 30 min (...) mehr

 
Thiamin (Vitamin B 1, Thiaminpyrophosphat) 2,0 mL EDTA-Blut, gefroren mehr
2,0 mL Heparin-Blut, gefroren mehr
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Vitamin B1 (Thiamin, Aneurin) ist ein wasserlösliches Vitamin, das vom menschlichen Organismus exogen mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Es ist empfindlich gegenüber alkalischen Lösungen, sowie Oxidations- und (...) mehr

 
Thiamin (Vitamin B 1, Thiaminpyrophosphat)
(Synonym Vitamin B 1 (Thiamin))
2,0 mL EDTA-Blut, gefroren mehr
2,0 mL Heparin-Blut, gefroren mehr
mehr
Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
HPLC
1/Woche
Vitamin B1 (Thiamin, Aneurin) ist ein wasserlösliches Vitamin, das vom menschlichen Organismus exogen mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Es ist empfindlich gegenüber alkalischen Lösungen, sowie Oxidations- und (...) mehr

 
Threonin * 1 mL Serum, gefroren mehr
1 mL EDTA-Plasma, gefroren mehr
mehr
Flüssigkeitschromatographie/Massenspektroskopie
LCMS
2/Woche
Aminosäurenanalyse anfordern.

siehe Aminosäure-Fraktionierung, quantitative Serum/Plasma
 
Thrombin-Antithrombin-Komplex (TAT) * 2,0 mL Citrat-Plasma, gefroren mehr < 4,2 µg/L
Enzymimmunoassay
EIA
bei Bedarf
Erhöhte Konzentrationen des Thrombin-Antithrombin-Komplexes (TAT) finden sich bei den meisten Erkrankungen mit einer gesteigerten intravasalen Gerinnung bzw. abnormen (...) mehr
 
Thrombin-Antithrombin-Komplex (TAT)
(Synonym TAT (Thrombin-Antithrombin-Komplex))
*
2,0 mL Citrat-Plasma, gefroren mehr < 4,2 µg/L
Enzymimmunoassay
EIA
bei Bedarf
Erhöhte Konzentrationen des Thrombin-Antithrombin-Komplexes (TAT) finden sich bei den meisten Erkrankungen mit einer gesteigerten intravasalen Gerinnung bzw. abnormen (...) mehr
 
* = Fremdleistung (Ein Verzeichnis der Unterauftragnehmer steht auf Anfrage zur Verfügung.)    ¯ = nicht akkreditiertes Verfahren
** Streichen Sie bitte mit der Maus über die Abkürzungen, um eine Erklärung zu erhalten.     Extra = Einheitenumrechnung und Bildmaterial
Erstellt mit dem dynamischen Leistungsverzeichnis Labomecum