Beschriftung von Proben für immunhämatologische Untersuchungen
Bitte beachten Sie,  dass lt. Hämotherapie-Richtlinie 2017 Proben für Blutgruppenbestimmungen und Antikörper-Suchtests zusätzlich zum Barcode grundsätzlich mit Name, Vorname und Geburtsdatum beschriftet sein sollen (gilt insbesondere.im Rahmen der MuVo)
Auszug aus der Hämotherapie-Richtlinie:
4.4.3 Identitätssicherung
Verwechslungen kommen häufiger vor als Fehlbestimmungen. Es ist daher unerlässlich, Verwechslungen auszuschließen.
Jedes Probengefäß ist vor Entnahme eindeutig zu kennzeichnen (Name, Vorname, Geburtsdatum). Zusätzlich können diese Daten auch in codierter Form angebracht werden. Der Untersuchungsauftrag muss vollständig einschließlich Entnahmedatum ausgefüllt und die abnehmende Person identifizierbar sein (s. Abschnitt 4.9.1). Der anfordernde Arzt muss auf dem Untersuchungsauftrag eindeutig ausgewiesen sein. Er ist für die Identität der Blutprobe verantwortlich.

Notfalltraining
13.02.2019 in Karlsruhe

Workshop Triggerpunkte
20.02.2019 in Karlsruhe

Rund ums Impfen
27.02.2019 in Karlsruhe

Beschwerdemanagement im Praxisalltag
13.03.2019 in Karlsruhe

Hygiene in der Arztpraxis
20.03.2019 in Karlsruhe

Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
27.03.2019 in Karlsruhe

Weitere Veranstaltungen

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO/IEC 17025

Das Hygiene-Labor ist durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Die Akkreditierung gilt für die auf der Urkunde und der zugehörigen Anlage aufgeführten Prüfverfahren. Dadurch belegen wir, dass in der Hygiene-Abteilung des MVZ Labor Diagnostik Karlsruhe alle Analysen nicht nur nach neuestem Stand von Wissenschaft und Technik durchgeführt werden, sondern dass Arbeitsabläufe transparent, standardisiert, validiert und dokumentiert ablaufen. Dadurch wird jeder Arbeitsschritt für uns, aber auch für Dritte, nachvollziehbar und kontrollierbar.

Trotz aller Technik im Labor steht der Mensch immer noch und insbesondere in unserem Labor im Mittelpunkt aller Qualitätsbemühungen. Ein besonders wichtiges Anliegen ist für uns die kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, damit sie den Anforderungen einer sich ständig wandelnden Laborwelt heute und morgen jederzeit mit Gelassenheit begegnen können. Qualitätsmanagement ist bei uns nicht eine Aufgabe für Laborleitung und QM-Beauftragten, sondern alltägliches Pflichtprogramm für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter.

Die regelmäßigen Prüfungen und Überwachungen durch die Auditoren der Deutschen Akkreditierungsgesellschaft (DAkkS) geben auch die Gewähr dafür, dass unsere Analysen immer konform zu den gültigen Normen und Richtlinien durchgeführt werden.

Deswegen ist das MVZ Labor Diagnostik Karlsruhe auch für mikrobiologische Trinkwasseranalysen auf der Liste der in Baden-Württemberg ansässigen Untersuchungsstellen (Landesliste) nach § 15 Abs. 4 Satz 2 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) vom 21. Mai 2001 aufgeführt.

Unsere Akkreditierungsurkunde liegt hier zum Download für Sie bereit.

Die akkreditierten Untersuchungsverfahren sind in der Anlage zur Urkunde aufgelistet.

Seite drucken