Coronavirus

Wichtige Informationen für Patienten zur Coronavirus-Infektion

Bevor Sie das Labor persönlich aufsuchen, bitten wir bei Infektionsverdacht vor der diagnostischen Abklärung einer etwaigen Coronavirus-Infektion unbedingt um telefonische Kontaktaufnahme (0721 6277-501). Nur so ist je nach Situation individuell eine entsprechende Beratung sowie die Festlegung des geeigneten Prozederes zu gewährleisten. Bei einem Besuch ohne vorbereitenden Telefonkontakt kann nicht ausgeschlossen werden, dass wir Ihren Fall zum Schutze anderer Patienten sowie unseres Personals zurückweisen müssen.

Coronavirus-Diagnostik (Covid-19)

Diese Laborleistung kann im GKV-Bereich nur für Patienten angefordert werden, die die Kriterien eines Verdachts- oder Erkrankungsfalls gemäß Falldefinition des Robert-Koch-Instituts (RKI) erfüllen:

  • Personen mit erfülltem klinischen Bild oder unspezifischen Allgemeinsymptomen UND Kontakt mit einem bestätigten Fall mit 2019-nCoV.
  • Personen mit erfülltem klinischen Bild UND Aufenthalt in einem Risikogebiet (Chinesische Provinz Hubei inkl. Stadt Wuhan und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang).

Als klinisches Bild gilt laut RKI ein akutes respiratorisches Syndrom jeder Schwere mit oder ohne Fieber.
Bei GKV-Patienten, die die Falldefinition nicht erfüllen, kann eine Untersuchung auf 2019-nCoV-RNA, falls gewünscht, als IGeL-Leistung durchgeführt werden (Kosten: 128,23 €).

Notfalltraining
04.03.2020 in Stuttgart

Wundversorgung
11.03.2020 in Karlsruhe

Datenschutz im Praxisalltag
18.03.2020 in Stuttgart

Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
25.03.2020 in Karlsruhe

Weitere Veranstaltungen

Gynäkologische Endokrinologie

In der ambulanten gynäkologischen Versorgung ergeben sich in allen Lebensabschnitten der Frau von der Pubertät bis zum Klimakterium endokrinologische Fragestellungen. Neben einer sorgfältigen Anamnese und kompetenten klinischen Einschätzung ist hierfür oft auch eine gezielte Hormonanalytik und deren individuelle Beurteilung vor dem klinischen Hintergrund erforderlich.

Wir bieten Ihnen über unseren Anforderungsschein „Gynäkologische Endokrinologie“ die Möglichkeit, unter Angabe klinischer Daten und Symptome spezielle, auf die jeweilige Fragestellung abgestimmte Hormonprofile oder auch gezielt Einzelparameter anzufordern.

Die Analysenergebnisse Ihrer Patientinnen werden dann individuell von unseren kooperierenden, auf gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin spezialisierten Gynäkologen kompetent beurteilt und ggf. mit Therapievorschlägen ergänzt.

Häufige Fragestellungen in der Gynäkologischen Endokrinologie:

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Hyperandrogenämie
  • PCO-Syndrom
  • Klimakterium, Klimakterium praecox/POF/POI
  • Hormontherapie
  • Alopezie
  • Zyklusstörungen wie
  • Amenorrhoe, Oligomenorrhoe
  • Hirsutismus
  • Blutungsstörungen
  • Adrenogenitales Syndrom
  • Hyperprolaktinämie,
  • Galaktorrhoe

Bitte drucken Sie sich unseren Informationsflyer Gynäkologische Endokrinologie aus.

AnsprechpartnerTelefonnummer
Dr. Nicola Kahle+49 721 6277-528
Dr. Hans Ehrfeld+49 721 6277-524
Dr. med. univ. Katja Will-Schweiger+49 721 6277-526
Seite drucken