Beschriftung von Proben für immunhämatologische Untersuchungen
Bitte beachten Sie,  dass lt. Hämotherapie-Richtlinie 2017 Proben für Blutgruppenbestimmungen und Antikörper-Suchtests zusätzlich zum Barcode grundsätzlich mit Name, Vorname und Geburtsdatum beschriftet sein sollen (gilt insbesondere.im Rahmen der MuVo)
Auszug aus der Hämotherapie-Richtlinie:
4.4.3 Identitätssicherung
Verwechslungen kommen häufiger vor als Fehlbestimmungen. Es ist daher unerlässlich, Verwechslungen auszuschließen.
Jedes Probengefäß ist vor Entnahme eindeutig zu kennzeichnen (Name, Vorname, Geburtsdatum). Zusätzlich können diese Daten auch in codierter Form angebracht werden. Der Untersuchungsauftrag muss vollständig einschließlich Entnahmedatum ausgefüllt und die abnehmende Person identifizierbar sein (s. Abschnitt 4.9.1). Der anfordernde Arzt muss auf dem Untersuchungsauftrag eindeutig ausgewiesen sein. Er ist für die Identität der Blutprobe verantwortlich.

Notfalltraining
13.02.2019 in Karlsruhe

Workshop Triggerpunkte
20.02.2019 in Karlsruhe

Rund ums Impfen
27.02.2019 in Karlsruhe

Beschwerdemanagement im Praxisalltag
13.03.2019 in Karlsruhe

Hygiene in der Arztpraxis
20.03.2019 in Karlsruhe

Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
27.03.2019 in Karlsruhe

Weitere Veranstaltungen

Gynäkologische Endokrinologie

In der ambulanten gynäkologischen Versorgung ergeben sich in allen Lebensabschnitten der Frau von der Pubertät bis zum Klimakterium endokrinologische Fragestellungen. Neben einer sorgfältigen Anamnese und kompetenten klinischen Einschätzung ist hierfür oft auch eine gezielte Hormonanalytik und deren individuelle Beurteilung vor dem klinischen Hintergrund erforderlich.

Wir bieten Ihnen über unseren Anforderungsschein „Gynäkologische Endokrinologie“ die Möglichkeit, unter Angabe klinischer Daten und Symptome spezielle, auf die jeweilige Fragestellung abgestimmte Hormonprofile oder auch gezielt Einzelparameter anzufordern.

Die Analysenergebnisse Ihrer Patientinnen werden dann individuell von unseren kooperierenden, auf gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin spezialisierten Gynäkologen kompetent beurteilt und ggf. mit Therapievorschlägen ergänzt.

Häufige Fragestellungen in der Gynäkologischen Endokrinologie:

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Hyperandrogenämie
  • PCO-Syndrom
  • Klimakterium, Klimakterium praecox/POF/POI
  • Hormontherapie
  • Alopezie
  • Zyklusstörungen wie
  • Amenorrhoe, Oligomenorrhoe
  • Hirsutismus
  • Blutungsstörungen
  • Adrenogenitales Syndrom
  • Hyperprolaktinämie,
  • Galaktorrhoe

Bitte drucken Sie sich unseren Informationsflyer Gynäkologische Endokrinologie aus.

AnsprechpartnerTelefonnummer
Dr. Hans Ehrfeld+49 721 6277-524
Dr. Nicola Kahle+49 721 6277-528
Seite drucken