Wichtige Information:
Die „Gesundheitsuntersuchung“ (GOP 01732) beinhaltet ab 1.April 2019 als Laboranalysen zusätzlich die Bestimmung von HDL- und LDL-Cholesterin sowie der Triglyzeride. Der Check-up ist nun nur noch alle 3 Jahre möglich. Die Vergütung für die Praxis hat sich auf 34,63 € erhöht. Bei allen Versicherten, bei denen der letzte Check-up im Jahr 2017 stattgefunden hat, ist die Wiederholungsuntersuchung bis 30.09.19 möglich. Das vordefinierte Profil in der Laborgemeinschaft haben wir bereits entsprechend angepasst. Falls Ihre persönlichen Profile diesbezüglich noch einer Überarbeitung bedürfen, nehmen Sie bitte hierzu Kontakt mit uns auf.
Tel. Kundenbetreuung:
0721 6277-720

 

Vestibuläre Rehabilitationstherapie VRT
18.09.2019 in Karlsruhe

Hygiene in der Arztpraxis
25.09.2019 in Karlsruhe

Präanalytik mit Laborführung
25.09.2019 in Stuttgart

Arbeitsschutz in der Arztpraxis
16.10.2019 in Karlsruhe

Weitere Veranstaltungen

Nebennierenmark

Clonidin-Test
Indikation

Bestätigungstest einer autonomen Katecholamin-Produktion

TestprinzipClonidin ist ein zentral wirksamer präsynaptischer α2-Rezeptoragonist, der die Freisetzung von Noradrenalin aus den sympathischen Nervenendigungen supprimiert.
NebenwirkungAuslösung eines klinisch relevanten Blutdruckabfalls
Durchführung
ZeitGabe vonAnalytMaterial
0 minam liegenden Patienten Venenverweilkanüle legen
20 minam liegenden Patienten BlutentnahmeAdrenalin, NoradrenalinEDTA-Plasma, gefroren
300 µg Clonidin p. o., Verweilen in liegender Position
180 minAdrenalin, NoradrenalinEDTA-Plasma, gefroren
  • EDTA-Blut nach Entnahme sofort zentrifugieren, Plasma abpipettieren und einfrieren. Proben mit Datum und Entnahmezeitpunkt beschriften. Probentransport in Kühlbehältern, die vorher im Labor bestellt werden können.
  • Interferierende Pharmaka sollten 7 Tage vor Beginn des Clonidintests abgesetzt werden.
  • Vor und während des Tests ist Stress für den Patienten zu vermeiden.
  • Vor Testbeginn sollte Nahrungskarenz eingehalten werden.
  • Während des Tests sollten alle 30 Minuten Blutdruck und Herzfrequenz gemessen werden, alternativ Monitorüberwachung.
Bewertung

Das Absinken von Adrenalin und Noradrenalin in den Referenzbereich bzw. auf mindestens 50 % des Basalwertes sprechen gegen ein Phäochromocytom.

Deutlich erhöhte Basalwerte und ausbleibender Abfall der Katecholamine nach Clonidin sprechen für ein Phäochromocytom.

LiteraturSchäffler, A. et al.: Funktionsdiagnostik in Endokrinologie, Diabetologie und Stoffwechsel. Springer, 2. Auflage, 2013: 74
Seite drucken