Beschriftung von Proben für immunhämatologische Untersuchungen
Bitte beachten Sie,  dass lt. Hämotherapie-Richtlinie 2017 Proben für Blutgruppenbestimmungen und Antikörper-Suchtests zusätzlich zum Barcode grundsätzlich mit Name, Vorname und Geburtsdatum beschriftet sein sollen (gilt insbesondere.im Rahmen der MuVo)
Auszug aus der Hämotherapie-Richtlinie:
4.4.3 Identitätssicherung
Verwechslungen kommen häufiger vor als Fehlbestimmungen. Es ist daher unerlässlich, Verwechslungen auszuschließen.
Jedes Probengefäß ist vor Entnahme eindeutig zu kennzeichnen (Name, Vorname, Geburtsdatum). Zusätzlich können diese Daten auch in codierter Form angebracht werden. Der Untersuchungsauftrag muss vollständig einschließlich Entnahmedatum ausgefüllt und die abnehmende Person identifizierbar sein (s. Abschnitt 4.9.1). Der anfordernde Arzt muss auf dem Untersuchungsauftrag eindeutig ausgewiesen sein. Er ist für die Identität der Blutprobe verantwortlich.

 

Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
27.03.2019 in Karlsruhe

Pränalytik mit Laborführung
03.04.2019 in Karlsruhe

Hygiene in der Arztpraxis
03.04.2019 in Stuttgart

Medizinprodukte in der Arztpraxis
10.04.2019 in Karlsruhe

Hygiene in der Arztpraxis
08.05.2019

Weitere Veranstaltungen

Thromboserisiko

Thromboserisiko

Die hereditäre Thrombophiliediagnostik umfasst die Bestimmung der physiologischen Inhibitoren der Gerinnung (Protein C, Protein S und Antithrombin III (AT III)), die Resistenz gegen aktiviertes Protein C ("aPC-Resistenz", deren häufigste Ursache die Faktor V-Leiden-Genmutation darstellt), den Nachweis der Prothrombin-Genmutation, des Lipoprotein a [Lp(a)] sowie der Homocystein- und Faktor VIII-Konzentration. Bei V. a. Antiphospholipid-Syndrom (rezidivierende Aborte, Z. n. thromboembolischen Ereignissen) sollte zusätzlich die Bestimmung der Anti-Phospholipid-Antikörper (Cardiolipin-Antikörper und Lupus-Antikoagulans) erfolgen. 

Thromboserisiko Basisprofil
AnalytMaterial
AntithrombinCitratblut
APC-Resistenz (Gerinnungstest)Citratblut
Protein CCitratblut
Protein SCitratblut
Faktor VIII-AktivitätCitratblut
Thromboserisiko erweitert
AnalytMaterial
Faktor V-Mutation + Prothrombin-MutationEDTA-Blut
Homocystein

Serum (direkt nach Gerinnungsvorgang zentrifugiert und vom Blut-
kuchen getrennt) bzw. Spezialmonovette. Die Entnahme muss nüchtern erfolgen. 

Lupus Antikoagulans (Suchtest)Citratblut - bitte 2 vollständig befüllte Citrat-Monovetten einsenden!
Cardiolipin-Antikörper IgG, IgMSerum
Seite drucken